Küchenbrand

Datum: 21. Januar 2016 um 14:18 Uhr
Alarmierungsart: DME
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Munderkingen, zum Hochgericht


Einsatzbericht:

Am Donnerstag, den 21. Januar 2016 wurde die Feuerwehr Munderkingen um 14:18 Uhr mit dem Stichwort „Rauch im Gebäude“ zu einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Ein Bewohner hatte einen Rauchmelder gehört und festgestellt, dass Rauch unter einer Wohnungstüre hervordrang. Da niemand die Wohnungstüre öffnete, verständigte er die Feuerwehr.

Als der Kommandowagen sowie das Tanklöschfahrzeug wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintrafen, stand schnell fest, dass das Treppenhaus komplett verraucht war. Bereits während der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit Atemschutz aus, sodass dieser sich direkt auf die Suche nach der Ursache machen konnte. Systematisch wurde die betroffene Wohnung durchsucht, bis der „Brandherd“ schließlich in der Küche gefunden wurde. Dort hatte ein Bewohner Speisen auf dem Herd vergessen. Der Atemschutztrupp schaltete den Herd aus und entfernte den Topf vom Herd, um eine weitere Rauchentwicklung zu verhindern.

Da das Treppenhaus verraucht war, war es mehreren Familien nicht mehr möglich ihre Wohnung zu verlassen. Unter anderem wurde hierbei eine Familie mit Kleinkind durch den Atemschutztrupp der Drehleiter betreut. Als das Löschfahrzeug eintraf, brachte dessen Besatzung einen Drucklüfter vor der Haustüre in Stellung, um das Treppenhaus rauchfrei zu bekommen. Dazu wurden alle Fenster, bis auf ein Fenster im 3. Stock, geschlossen und mit dem Drucklüfter ein Überdruck im Gebäude erzeugt. Nach einigen Minuten, war das Treppenhaus soweit rauchfrei, dass der Rettungsdienst zu der Familie mit dem Kleinkind vordringen und diese untersuchen konnte. Nach circa zwei Stunden rückte die Feuerwehr Munderkingen wieder von der Einsatzstelle ab.

Florian Munderkingen 1/10-1
Florian Munderkingen 1/23-1
Florian Munderkingen 1/33-1
Florian Munderkingen 1/44-1
DRK Rettungsdienst
Polizei

Nach oben scrollen